Ambulant betreute Wohngruppe
für junge männliche Erwachsene zwischen 21 und 27 Jahren

Das ambulant betreute Wohnen im Rahmen der Wohngruppe richtet sich an junge wohnungslose Männer zwischen 21 und 27 Jahren, bei denen besondere Lebensverhältnisse zu sozialen Schwierigkeiten führten, welche die Betroffenen nicht mehr aus eigenen Kräften überwinden können.

Ziel der Hilfe ist es, die jungen Menschen durch ihre Mitwirkung zu einem dauerhaft sozial integrierten Leben in der Gesellschaft zu befähigen. Dabei werden ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten, individuellen Problemlagen und ihr soziales Umfeld berücksichtigt.

Sie benötigen unsere Unterstützung? Sprechen Sie uns an.

Wohnen (voraussichtlich bezugsfertig Ende 2017)
Das Wohnhaus der betreuten Wohngruppe liegt gegenüber vom SKFM an der Vahrener Straße 6. Jeder Bewohner hat ein eigenes möbliertes Zimmer. Zudem verfügt das Haus über eine gemeinschaftlich zu nutzende Wohnküche, zwei Badezimmer sowie einen Garten mit Terrasse.

Aufnahmevoraussetzungen
Es besteht kein Rechtsanspruch auf Aufnahme.

Auf Grundlage der §§ 67 ff. SGB XII gilt das Vorliegen von besonderen Lebensverhältnissen verbunden mit sozialen Schwierigkeiten als Aufnahmekriterium. Weitere Voraussetzungen für eine Aufnahme in die Wohngruppe ist die Bereitschaft des jungen Erwachsenen, aktiv am Beseitigen seiner Problemlagen mitzuwirken sowie an Perspektiven für seine persönliche, soziale und berufliche Entwicklung zu arbeiten.

In Zusammenarbeit mit:

Mit freundlicher Unterstützung von:

Caritasverband OldenburgLzO Sparkasse